Magazin

,

Dieses zahntechnische Abrechnungs-Bootcamp ist für Sie die perfekte Möglichkeit, in kurzer Zeit wertvolles zusätzliches Fachwissen anzueignen, das Ihnen Ihren Praxisalltag entscheidend erleichtert. Das Seminar erklärt die zahntechnische Abrechnung anhand von Beispielen nach BEL und BEB sowie die Neuerungen, deren Abrechnungsmöglichkeiten und die Fehler der Abrechnung in der Zahntechnik. Angeschnitten wird auch die Abrechnung gefräster Arbeiten.  

Sie erhalten zusätzliche Dokumente, die Sie für Ihre Praxis verwenden dürfen und somit Zeit sparen, weil Sie diese nicht selbst erstellen müssen.

 

Diese Dokumente sind enthalten:

  • Risikomanagementplan: Für das MDR muss dieses Dokument unterschrieben und abgeheftet werden, wer verantwortlich ist.
  • Beispiel für einen Risikomanagementplan für Dental- und Praxislabore als Vorlage zur Selbsterstellung.
  • Feedbackbogen: Laut MDR ist das Fremdlabor zur Nachverfolgung der Arbeiten verpflichtet. Das geschieht am besten mit diesem Formular, welches der Zahnarzt ausfüllt und das Labor dann auswertet (um die Arbeiten zu verbessern) und abheftet.
  • MDR Bedeutung für Praxislabore und Fremdlabore: erklärendes Dokument, um zu sehen, ob alles MDR-gerecht umgesetzt wird in Fremd- und Praxislabor.
  • Materialnachweis: Praxis- und gewerbliche Labore sind verpflichtet, die verwendeten Chargen genau zu dokumentieren.
  • Hinweis zur Vorgehensweise bei Vorkommnissen oder schweren Vorkommnissen.
  • Bestellung einer verantwortlichen Person: auch dieses Dokument muss ausgefüllt und aufbewahrt werden für die MDR-Prüfung.
  • TO-DO-Liste zur Umsetzung MDR
  • 3 Word-Dateien mit Beispielen zur Abrechnung als Abrechnungshilfe

An wen richtet sich das zahnärztliche Abrechnungs-Bootcamp:

  • Praxisinhaber/innen
  • Zahnärzte/innen 
  • ZFA, ZMF, ZMV 
  • (Angehende) Führungskräfte 
  • Labormanager/innen 
  • Zahntechnik-Meister/-innen 
  • Zahntechniker/-innen

Aufzeichnung Zahntechnisches Abrechnungs-Bootcamp – inkl. Dokumente 24.11.2023

JETZT 89,00 €

Folgen Sie uns bereits auf den sozialen Netzwerken?